Grundlagen der Statistik enthält Materialien verschiedener Vorlesungen und Kurse von H. Lohninger zur Statistik, Datenanalyse und Chemometrie .....mehr dazu.


Binomialverteilung

Author: Hans Lohninger

Definition
Die Binomialverteilung beschreibt eine diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilung.
Grafische Darstellung
Anwendungen Die Binomialverteilung beschreibt den wahrscheinlichen Ausgang einer Folge von gleichartigen Versuchen, die jeweils nur zwei mögliche Ergebnisse haben (also eine Bernoulli-Verteilung aufweisen). Wenn das gewünschte Ergebnis E eines Versuches die Wahrscheinlichkeit p besitzt, und die Zahl der Versuche n ist, dann gibt die Binomialverteilung an, mit welcher Wahrscheinlichkeit sich insgesamt x-mal das Ereignis E einstellt.
Mittelwert E(X) = np
Varianz VAR(X) = np(1-p)
Simulation Das Programm Discrete Distributions berechnet die Wahrscheinlichkeitsdichtefunktionen der Binomialverteilung, der hypergeometrischen und der Poissonverteilung. Nach der Eingabe der Parameter wird die Wahrscheinlichkeitsdichtefunktion grafisch angezeigt. In der Tabelle der Verteilungswerte wird zusätzlich auch die kumulative Verteilung angegeben.



Last Update: 2012-10-08